12. August 2017

City Guide: Helsinki

Wenn ich mich bei meinen Freunden nach ihren liebsten Städten in Skandinavien umhöre, stehen meist Kopenhagen oder Stockholm ganz oben auf der Liste. Oslo und Helsinki scheinen da weniger beliebt zu sein, da sie auf den ersten Blick nicht so fotogen und atemberaubend schön sind, wie ihre schwedischen und dänischen Nachbar-Hauptstädte. Da eine gute Freundin von mir aus Helsinki kommt, hatte ich das Glück, dass sie natürlich die schönsten Ecken der Stadt kennt und mir einige Insider-Tipps geben konnte. Und nachdem ich nun bereits zwei Mal in Helsinki war - sowohl im Winter als auch im Sommer - kann ich sagen, dass auch Helsinki seinen Reiz hat. Die pulsierende Stadt am Meer überzeugt mit ihren idyllischen Inseln, grünen Parks, süßen Geschäften und ihrem lebhaften Studentenleben. In diesem City Guide zu Helsinki erfahrt ihr die besten Tipps für einen Besuch in Finnlands Hauptstadt.

Anreise & Transport nach Helsinki

Nach Helsinki kann man am besten per Flugzeug oder Fähre anreisen. Vor allem, wenn man seinen Städtetrip nach Helsinki mit einer Reise nach Stockholm und/oder Tallinn verbinden möchte, kann man gut ein Zimmer auf der Nachtfähre buchen und kommt dann morgens in Helsinki an. In Helsinki selbst, lassen sich alle wichtigen Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen, da die Innenstadt nicht besonders groß ist. Wenn ihr ein wenig weitere Strecken zurücklegen möchtet, gibt es aber natürlich auch Busse und Straßenbahnen. 

Essen & Trinken in Helsinki

In Helsinki gibt es viele tolle Restaurants und Cafés! Vor allem als Vegetarier und Veganer hat man es hier auch leicht, etwas zu finden. Richtig leckeres Essen gibt es zum Beispiel in der Café Bar No. 9. Dort wird asiatisch angehauchtes Essen wie Nudelsuppen, Wok- und Nudelgerichte serviert, aber es gibt zum Beispiel auch Salate und Burger. Ein fabelhaftes mittelöstliches Mittagsbuffet gibt es im Sandro Kallio mit leckeren Salaten, Suppe, frischgebackenem Brot und Dips sowie vegetarischen Gerichten und Minztee. Gute Milkshakes, sogar mit veganen Optionen, gibt es bei Kitty's Milkshake Bar, einem Stand in der Markthalle Hietalahti kauppahalli. Gemütliche Atmosphäre und guten Tee und Kaffe gibt es im Café Johan & Nyström nahe der Uspenski-Kathedrale.

Kultur & Sehenswürdigkeiten in Helsinki

Schon von weitem sieht man die weiße Kuppel, die über die Dächer der Stadt ragt. Die zentrale Sehenswürdigkeit und das Wahrzeichen der Stadt ist der Dom von Helsinki auf dem Senatsplatz. Besonders bei gutem Wetter tummeln sich unzählige Menschen auf dem Platz, um das perfekte Foto zu schießen. Früh morgens oder abends ist etwas weniger los. Nicht weit entfernt erhebt sich die orthodoxe Uspenski-Kathedrale auf einem Felsen. Der russisch-byzantinischen Stil mit seinen roten Mauern und dem türkisen Dächern ist etwas ganz Besonderes. Eine weitere Touristen-Attraktion ist die Temppeliaukio, eine Steinkirche, die komplett in einen Granitfelsen hineingebaut wurde. Ebenfalls sehenswert ist die Esplanadi, ein längliches Parkgebiet, welches von den zwei Einkaufsstraßen Pohjoisesplanadi und Eteläesplanadi (Nord- und Südesplanade) eingeschlossen wird. Folgt man der Esplanadi gen Osten gelangt man zum Südhafen mit dem Markplatz Kauppatori. Während des Sommers findet man dort auf dem Markt Obst, Gemüse und frischen Fisch. Am Markplatz befindet sich außerdem Helsinkis älteste Markthalle, die Vanha kauppahalli. Dort findet ihr traditionelle finnische Spezialitäten wie Zimtschnecken oder karelische Piroggen.

Aktivitäten in Helsinki

Kallio ist für Helsinki das, was Södermalm für Stockholm ist: Der junge, hippe Stadtteil mit trendigen Cafés und Boutiquen. Am besten schlendert man einfach mal durch die Straßen des Stadtteils und begibt sich auf Entdeckungstour. Das schöne an Helsinki ist zudem, dass die Stadt einen Schärengarten mit rund 330 Inseln besitzt, der dazu einlädt, bei gutem Wetter mit der Fähre hinauszufahren. Besonders beliebt ist bei vielen ein Besuch der alten Festung Suomenlinna, einer Insel, die nun auch viele schöne Cafés und Spazierwege hat. Vom Hafen ist man mit der Fähre in etwa 15 Minuten dort. Wer genug Zeit hat, kann außerdem einen Tagesausflug ins nicht weit entfernte Porvoo einplanen. Porvoo ist Finnlands zweitälteste Stadt und der Charme der alten Kopfsteinpfasterstraßen, der typischen roten Holzhäuser sowie vieler kleiner Geschäfte und Cafés verzaubert einen schnell.

Shopping in Helsinki

In Helsinki gibt es viele kleine, versteckte Geschäfte mit ausgefallenen Dingen: Postkarten, Bilder, Deko, Interior und Handgemachtes. Gut gefallen, haben wir vor allem Plootu (unter anderem auch ein Café), Papershop, Madeby Shop, Paperikauppa Putinki und Tre. Wenn ihr auf der Suche nach schönen Souvenirs seid, schaut am besten bei Anne's Shop vorbei, Helsinkis ältestem Souvenirgeschäft. Und zuletzt: Sie sind natürlich überall in Finnland und gehören einfach dazu: Die Mumins! Wenn ihr schöne Mumin-Sachen sucht, werdet ihr im Mumin Shop fündig.

Fazit

Ein Urlaub in Helsinki lohnt sich auf jeden Fall genauso wie ein Besuch in Stockholm oder Kopenhagen. Wenn man weiß, wo man schauen muss, gibt es hier unheimlich viel zu sehen. Während der Sommermonate wird es nicht allzu heiß, dafür kann man aber die langen Sommernächte genießen. Während des Winters verwandelt der Schnee die Stadt in ein Winter Wonderland und die Sonne lässt die Eiskristalle glitzern. Was auch immer ihr bevorzugt, Helsinki sollte man gesehen haben!


Seid ihr schon in Helsinki gewesen? Was sind eure Tipps?

1 Kommentar:

  1. Schöne Bilder! Steht auf der Liste ziemlich weit oben. ;o)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare oder konstruktive Kritik, also verratet mir eure Meinung!